Teilnehmerinfo

 

 


Im Folgenden versuche ich, einige Ihrer möglichen Fragen zu beantworten.

REISEDETAILS

Bei jeder Fahrt werden Sie bei Ihrer Ankunft am Flughafen von einem Vertreter von Indian Rides abgeholt.
Sie finden ihn in der Ankunftshalle, also nach dem Zoll, und sind an einem Schild mit unserem Logo zu erkennen.
Er bringt Sie zu Ihrem Hotel, wo Sie das Team von Indian Rides treffen.

Wir legen Wert auf persönliche Beratung und Sicherheit. Deshalb reisen wir in kleinen Gruppen von 2 bis ca. 8 Motorrädern.
Jede Reise wird von einem englisch- und französischsprachigen lokalen Reiseleiter begleitet, der vor der Gruppe auf dem Motorrad fährt.
Er kennt die schönsten Routen und hält an strategischen Stellen an, um die Gruppe wieder komplett zu machen. Unterwegs haben Sie reichlich Gelegenheit, Fotos zu machen.
Die Gruppe wird jederzeit durch unser Begleitfahrzeug mit Fahrer und Mechaniker geschlossen.

In Indien wird mit indischen Rupien bezahlt. 100 indische Rupien = 1,24 € (Stand Oktober 2022)
 

In den Städten gibt es Geldautomaten, an denen Sie mit Ihrer Debitkarte Rupien erhalten können. Denken Sie daran, Ihr Debitkartenprofil für Abhebungen auf WORLD zu ändern
In den meisten Hotels ist es auch möglich, Euro bar in Rupien umzutauschen.
Wir empfehlen Ihnen neben Ihrer EC-Karte auch etwas Bargeld in Euro mitzunehmen und ggf. Ihre Kreditkarte als Backup mitzunehmen.

Für die Beantragung des Visums benötigen Sie einen Reisepass, der noch 6 Monate gültig ist und 2 leere Seiten nebeneinander hat.

Für diese Reise müssen Sie vor der Abreise ein Visum beantragen für: Indien.
Sie können das Visum über die Botschaft beantragen

Seit August 2015 können Sie Ihr Visum für Indien auch online beantragen, wenn Sie die niederländische oder belgische Staatsangehörigkeit besitzen.
Über diesen Link können Sie das E-Visum beantragen.

Hinweis: Wir empfehlen die Beantragung des 1-Jahres-Visums. Sie können dies bis zu 120 Tage und mindestens 5 Tage vor dem voraussichtlichen Ankunftsdatum beantragen. Dies ist ein Visum für die mehrfache Einreise, was bedeutet, dass Sie mehrmals für einen Zeitraum von bis zu 90 Tagen gleichzeitig nach Indien einreisen können.

Wichtig: Drucken Sie die E-Mail mit dem Status Ihres Visumantrags (erteilt) aus!
Drucken Sie außerdem die ETA (Electronic Travel Authorization) von der Website indianvisaonline.gov.in aus.
Klicken Sie dazu auf „Visumstatus“.

NB. Es ist zwingend erforderlich, Ihre biometrischen Daten anzugeben, um das Visum zu erhalten.
Diese werden bei der Ankunft am Flughafen in Indien eingesammelt, danach erhalten Sie einen Stempel

Motorradfahren in Indien erfordert einen gültigen Internationalen Führerschein.
Sie können das Internationalen Führerschein bei Straßen Verkehrsamt beantragen.
Während Ihrer Reise müssen Sie sowohl Ihren nationalen als auch Ihren internationalen Führerschein mit sich führen.

Das Wichtigste ist, eine gut sitzende Motorradausrüstung zu tragen, einschließlich Helm, Jacke, Schuhe und Handschuhe.
Diese ist die Mindestgrundlage zum Motorradfahren und muss daher für diese Reise selbst mitgebracht und getragen werden.

Da der Gepäckraum in unserem Begleitfahrzeug begrenzt ist, empfehlen wir die Mitnahme eines Hartschalenkoffers nicht. 
Wählen Sie am besten einen flexiblen Rucksack, eine Sporttasche oder einen weichen Koffer.
Achte außerdem kritisch darauf, was du auf Reisen wirklich brauchst, denn erfahrungsgemäß nimmst du schnell zu viel mit.
Da Sie für den Transport Ihres Gepäcks zur Unterkunft mitverantwortlich sind, gilt in diesem Fall: Weniger ist mehr!

Evtl. eine Flugtasche (Hülle) zum Verstauen im Rucksack als Schutz beim Transport und als Schutz vor eventuellem Regen oder Staub während der Trockenzeit.
Denken Sie daran, dass Sie sich in einem hinduistischen Land befinden. In der Nähe der einheimischen Bevölkerung ist aus Respekt vor der lokalen Kultur und Lebensweise angemessene Kleidung erforderlich.
Konkret heißt das: lange Hose für Herren und lange Hose oder Rock + Oberteil mit Ärmeln (Schultern müssen bedeckt sein!) für Damen.

Was 1932 begann, bietet Generationen von Fahrern weiterhin pure Motorraderlebnisse.
Die Bullet, die ultimative Royal Enfield, ist heute das am längsten produzierte Motorrad der Geschichte.
Uh. Der einzigartige handbemalte Kraftstofftank und der unverwechselbare Sound sind ein dauerhafter Beweis für die Philosophie von Royal Enfield.
Sein einfaches Design und seine robuste Konstruktion machen das Bullet zu einem lebendigen Vermächtnis auf zwei Rädern.

Wir reisen mit unseren eigenen Motorrädern, die in unserer eigenen Werkstatt in ausgezeichnetem Zustand gehalten werden.
Einer der Mechaniker steht Ihnen während der gesamten Fahrt für kleinere Anpassungen zur Verfügung.
Unsere Motoren werden alle 2-3 Jahre ausgetauscht.

Noch Fragen unbeantwortet?

.... bitte schreiben Sie mir

Sie fanden es gut...

Gaby Held 04/12/2019

Die Gewürzroute auf Royal Enfield

Was für eine "Magical Mystery Tour"! Eine großartige Erfahrung ......... Eine der erstaunlichsten Reisen meines Lebens., alles war perfekt. Eure Professionalität, das Personal, die Motorräder, die Hotels und die gewählte Reiseroute. Wirklich abseits der ausgetretenen Pfade und immer in der Lage, dorthin zu gelangen, wo so wenige Touristen vorbeigekommen sind. Enfach SUPER 

Heike Neuhaus 10/03/2019

Festungen und Paläste auf Royal Enfield

Indian Rides machte meinen lang gehegten Traum, auf einer klassischen Royal Enfield Bullet durch Rajasthan, das Land der Burgen und Maharadja-Paläste zu fahren, wahr. Was für ein Abenteuer! Das kleine indische Familienunternehmen zweier Brüder aus Jaipur lieferte mir eine perfekt geplante Tour, super entspanntes Guiding vom immer gutgelaunten passionierten Boss Shakti,

Christian Blumer 18/06/2018

Festungen und Paläste auf Royal Enfield

Nach einer überwältigenden Erfahrung durch den Himalaya im Jahr 2017, wieder gebucht bei Indian Rides. Diesmal ging die Reise durch Rajasthan. Wieder alle Unterstützung vor und während der Reise. Und was für eine großartige Reise es wieder war ... Danke Shakti, dass du mich uns durch einen richtigen Urlaub geführt hast. Ich sage Tschüss und bis Bald

Tim Sontow 18/06/2019

Festungen und Paläste auf Royal Enfield

Was für eine Reise. Mit brandneuen Motoren (74 km auf der Uhr) fuhren wir durch den Himalaya. In Begleitung von Narendra hatten wir einen richtigen Urlaub. Oben in den Bergen war das Essen einfach. Ich würde gerne wieder die gleiche Reise machen :-)

Helmut Herrmann 21/01/2018

Festungen und Paläste auf Royal Enfield

Diese Reise macht ihrem Namen alle Ehr

Christiane Benning 21/01/2018

Festungen und Paläste auf Royal Enfield

Vielen Dank an Indian Rides für diese großartige Erfahrung

D Smeing 21/01/2019

Festungen und Paläste auf Royal Enfield

Endlich das Taj Mahal, eines der Weltwunder gesehen.

Dr. Daniel Harbert 21/08/2018

Festungen und Paläste auf Royal Enfield

Mit einem Wort: kolossal Nach einer reibungslosen Erledigung der Formalitäten durch Gopika im Büro von Indian Rides konnten wir gemeinsam mit ihrem Mann Narendra die Reise von Neu-Delhi nach Leh antreten. Ich bin einiges gewohnt, aber eine solche Route durch die kolossalen und überwältigenden Berge des Himalaya, und das Teilen der engen Straßen mit (Militär-) Lastwagen war manchmal eine ziemliche Herausforderung. Unter anderem sind wir über den höchsten Pass auf 5600 Metern gefahren ... so ein schönes Erlebnis, man kann es gar nicht beschreiben. 

Martin Busscher 12/07/2019

Erobern Sie den Himalaya auf einer Royal Enfield

Über die Reise durch den Himalaya kann ich mich kurz fassen; Machs `s einfach! Grosses Danke an Indian Rides!

Gunther Gerwens 08/08/2019

Festungen und Paläste auf Royal Enfield

Wir kommen, um Motorrad zu fahren ... und das haben wir auf auf jeden Fall getan.

Chantal Reefmann 11/05/2019

Die Gewürzroute auf Royal Enfield

Mein Mann und ich hatten 2 großartige Wochen in einer super lustigen internationalen Gruppe von Motorradfahrern

Peter Schaffelt 18/06/2018

Die mythische Kamelmarkt von Pushkar

Beim Kamelmarkt trauten wir unseren Augen nicht, für uns etwas ganz Besonderes, aber für die Bevölkerung, neben Party, auch um etwas sehr Wichtiges im täglichen Leben dreht; das Kamel.

Claus Petersen 02/04/2023

Festungen und Paläste auf Royal Enfield

Es war meine erste Reise nach Indien zur Tour durch Rajasthan mit Indian Rides. Ich freue mich jetzt noch, wenn ich dran denke. Wir hatten viel herzlichen Kontakt zur Bevölkerung, haben eine vielfältige Tierwelt und schöne Natur gesehen. Fast 2000km durch Indien auf der Royal Enfield haben viel Spaß gemacht. Indian Rides hat alles sehr schön organisiert. Das Reisetempo hat gepasst.

Akkreditierungen & Verbände

analytics-graph-bar